Neue Gerüchte rund um eigene Linux-Variante von Oracle

27. Oktober 2006, 09:59
3 Postings

Analysten sehen knapp bevorstehende Präsentation - Red Hat-Kurs gibt im Gefolge deutlich nach

Geht es nach den Einschätzungen der Unternehmensberatung Jefferies , könnte die Veröffentlichung einer eigenen Linux-Variante von Oracle kurz bevor stehen. Ohne nähere Quellen zu nennen, prognostiziert das Unternehmen, dass der Datenbankhersteller schon bald eine entsprechende Ankündigung vornehmen wird, dies hätten die eigenen Untersuchungen ergeben.

Paket

Konkret geht man davon aus, dass Oracle ein Softwarepaket bestehend aus Linux, dem Webserver Apache und einer Datenbanklösung - unter Umständen auch die von MySQL - schnüren wird. Hauptleidtragender einer solchen Entscheidung wäre wohl Red Hat, dessen Hauptgeschäftsbereich auf solchen Lösungen basiert.

Aktie

Entsprechend hat Jefferies in der Ankündigung auch gleich die eigene Bewertung der Red Hat-Aktie von 24 auf 21 US-Dollar spürbar reduziert. Ein Umstand, der auch der restlichen Börse nicht verschlossen blieb, der Kurs des Linux-Unternehmens gab tatsächlich um 7 Prozent auf den bisherigen Jahrestiefststand von 19,71 US-Dollar nach. (red)

Share if you care.