Hintergrund: U-Bahn-Unfälle in Europa mit Verletzten und Toten

31. Oktober 2006, 10:29
posten

Im Juli 43 Tote in Valencia

Schwere U-Bahn-Unfälle hat es in diesem Jahr bereits in Spanien gegeben. Hier die größeren Unfälle der vergangenen Jahre:

3. Juli 2006: In der spanischen Stadt Valencia springen zwei Waggons eines mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden U-Bahn-Zuges aus den Schienen und stürzen um. Möglicherweise war der Fahrer ohnmächtig geworden. 43 Menschen sterben, fast 50 weitere werden verletzt.

10. April 2006: Bei einer Kollision zweier Waggons in der Untergrundbahn von Madrid sterben zwei Techniker. Das Unglück ereignet sich bei Wartungsarbeiten.

19. Oktober 2003: Binnen 48 Stunden entgleisen in London zwei U-Bahn-Züge. Vierzehn Menschen werden verletzt.

25. Jänner 2003: In der Londoner Innenstadt entgleist ein U-Bahn-Zug und fährt gegen eine Tunnelwand. 32 Menschen werden verletzt.

30. August 2000: Bei einem Unfall der Pariser Metro werden 24 Menschen verletzt. Der Triebwagen der Linie 12 war in einer Kurve aus den Schienen gesprungen und auf das Gleis gegenüber gekippt.

18. Oktober 1997: Ein Arbeiter wird bei einem Brand in einer U-Bahn-Station in Lissabon getötet. Vermutlich war ein Kurzschluss die Ursache des Unglücks. (APA)

Share if you care.