Chemie-Alarm im Innsbrucker Milchhof - Keine Verletzten

17. Oktober 2006, 21:34
posten

Gebäude musste vorübergehend evakuiert werden

Im Keller der Innsbrucker Milchhofes ist Dienstag früh Essigsäure aus einem defekten Plastikbehälter ausgetreten. Das Gebäude musste vorübergehend evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Mitarbeiter hatten gegen 7.00 Uhr im Bereich des Chemikalienlagers Rauch und beißenden Geruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Das gesamte Gebäude wurde für die Dauer von etwa zweieinhalb Stunden geräumt. 23 Personen waren betroffen. Die Produktion musste in dieser Zeit eingestellt werden.

Die im kaputten Behältnis verbliebene Essigsäure - sie wird in Molkereien als Desinfektionsmittel für Maschinen verwendet - wurde umgepumpt. Die ausgeronnene Flüssigkeit - laut Feuerwehr handelte es sich um wenige Liter - wurde gebunden. Der Milchhof wurde nach dem Zwischenfall stundenlang belüftet. Die Innsbrucker Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Reichenau waren mit rund 30 Einsatzkräften ausgerückt. (APA)

Share if you care.