Tirolerin starb nach Sturz auf Bergtour an Unterkühlung

20. Oktober 2006, 14:02
posten

Erst am Tag nach Unfall gefunden

An den Folgen einer Unterkühlung ist im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land eine 46-jährige Wanderin verstorben. Die Tirolerin war nach einem Sturz bewusstlos und war erst am nächsten Tag von einer deutschen Gruppe gefunden worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die aus dem Bezirk Innsbruck-Land stammende Frau war am Freitagnachmittag allein zu einer Bergtour vom Halltal aus auf das 2.080 Meter hohe Lafatscher-Joch im Gemeindegebiet von Absam aufgebrochen. Am markierten Steig vom Lafatscher-Joch zur Bettelwurfhütte dürfte sie gestolpert oder ausgerutscht sein, woraufhin sie mit dem Kopf voran in ein Schotterfeld unterhalb des Steigs stürzte.

Am Samstag fanden Wanderer einer achtköpfigen deutschen Tourengruppe die 46-Jährige und führten die notwendigen Erstmaßnahmen durch. Der Notarzt eines alarmierten Notarzthubschraubers konnte aber nur noch den bereits eingetretenen Tod feststellen. Es konnten keine Hinweise auf Fremdeinwirkung festgestellt werden. (APA)

Share if you care.