Rieds Sulimani für zwei Spiele gesperrt

20. Oktober 2006, 15:00
1 Posting

Hartberger Alexander Ziervogel muss nach Attacke gegen Schiedsrichter Klement acht Spiele pausieren

Wien - Der Strafsenat der österreichischen Fußball-Bundesliga hat SV Ried-Spieler Emin Sulimani am Montag wegen Tätlichkeit für zwei Pflichtspiele gesperrt. Der Mittelfeldspieler war beim 2:1-Erfolg der Oberösterreicher bei Wacker Tirol am Samstag in der 66. Minute ausgeschlossen worden.

Nenad Bjelica von Zweitligist FC Kärnten muss wegen Schiedsrichter-Beleidigung drei Spiele pausieren. Die höchste Strafe fasste Alexander Ziervogel vom Red-Zac-Klub TSV Hartberg aus. Er wurde wegen einer Tätlichkeit gegenüber Schiedsrichter Klement im Spiel gegen DSV Leoben für gleich acht Spiele gesperrt.

Marius Mowlik (SC Austria Lustenau) wurden wegen rohen Spiels für zwei Spiele gesperrt, die Anzeige gegen seinen Trainer Heinz Fuchsbichler wurde eingestellt. Franz Almer, Tormanntrainer des GAK, wurde wegen Schiedsrichterbeleidigung zu einer Strafzahlung von 500 Euro verurteilt.(APA)

Share if you care.