40 irakische Juristinnen zu Besuch in Südtirol

16. Oktober 2006, 21:27
posten

Irakerinnen informierten sich in Südtirol über Föderalismus und Rolle der Frauen

Bozen - Eine irakische Delegation bestehend aus 40 Frauen hat sich am Montag in Bozen über den Föderalismus in Südtirol informiert. Die Juristinnen und Verwalterinnen absolvierten auf Einladung des italienischen Außenministeriums und seiner "Task Force Irak" einen Masterkurs über Föderalismus und die Rolle der Frauen, hieß es in einer Aussendung.

Auskunft über die Entstehungsgeschichte und den Aufbau der Autonomie gaben unter anderen Landtagspräsident Riccardo Dello Sbarba (G) und der Fraktionsvorsitzende der Südtiroler Volkspartei (SVP), Walter Baumgartner. Begleitet wurden die Frauen vom irakischen Botschafter in Italien, Mohammed Mahmoud Al Amili, der die Lösung der Südtirol-Frage als "bewundernswert" bezeichnet habe. Die Fragen der Irakerinnen hätten sich vor allem um das Verhältnis zwischen Südtirol und der Zentralregierung in Rom, die Finanzierung der Autonomie und die Zuständigkeiten des Landes und des Staates gedreht. (APA)

Share if you care.