Texas unter Wasser

17. Oktober 2006, 12:52
posten

Schwere Regenfälle mit Niederschlägen von bis zu 30 Zentimeter sorgten im US-Bundesstaat für Überschwemmungen

Washington/Houston - Schwere Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen und Tornados haben Montag früh im Südwesten des US-Bundesstaates Texas für schwere Überschwemmungen gesorgt. Im Großraum Houston wurden allein in der Nacht auf Montag Niederschläge von bis zu 30 Zentimetern gemessen, berichtete der "Weather Channel". Danach standen an manchen Stellen Fahrzeuge bis zu den Scheiben im Wasser. Der Verkehr kam in überfluteten Straßen zum Erliegen. Schulen mussten geschlossen werden.

Verschärfung

Angesicht anhaltender Regenfälle kann sich die Situation nach Angaben der Meteorologen weiter verschärfen. Auch die benachbarten Bundesstaaten Louisiana und Mississippi müssten mit starken Regenfällen und Überschwemmungen rechnen. An der Küste des Golfes von Mexiko wurden nach Behördenangaben zahlreiche Häuser durch mehrere Tornados beschädigt. (APA/dpa)

Share if you care.