Störfälle in britischen Atomkraftwerken

23. Oktober 2006, 14:37
1 Posting

Risse am Röhrensystem bei Anlage im Westen - Leck am unterirdischen Kühlsystem im Nordosten

London - Im einem britischen Atomreaktor sind Risse am Röhrensystem entdeckt worden. Die Schäden am Kraftwerk Hinkley Point im Westen Englands lägen "in der oberen Bandbreite bisheriger Erfahrungen", teilte der Betreiber British Energy am Montag mit. Jetzt sollten auch baugleiche Systeme anderswo untersucht werden. Um die Schäden zu reparieren werde die Produktion von Hinkley B und Hunterston heruntergefahren sowie Vorbereitungen für ein Abschalten getroffen.

Weiterer Fall

Zugleich teilte der größte britische Stromversorger mit, in Hartlepool in Nordostengland sei ein Leck am unterirdischen Kühlsystem entdeckt worden. Aktien des Unternehmens gaben um mehr als 15 Prozent nach. Analyst Mark Hives von Societe Generale sagte, die betroffenen Reaktoren seien alt und unzuverlässig. Daher sei mit weiteren derartigen Problemen zu rechnen. (APA/Reuters)

Share if you care.