Vodafone greift T-Mobile mit neuen Tarifen an

24. Oktober 2006, 10:25
posten

Für 34,95 Euro im Monat biete Vodafone ab sofort eine Flatrate für unbegrenztes Telefonieren ins deutsche Festnetz und ins Vodafone-Netz an

Deutschlands zweitgrößter Mobilfunknetzbetreiber Vodafone D2 greift den Marktführer T-Mobile mit neuen Pauschalangeboten an.

Für 34,95 Euro im Monat biete Vodafone ab sofort eine Flatrate für unbegrenztes Telefonieren ins deutsche Festnetz und ins Vodafone-Netz an, teilte das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mit. Auch Kurznachrichten könnten Kunden dabei netzintern unbegrenzt verschicken. Bei der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile kostet die vergleichbare Flatrate monatlich 35 Euro.

Zudem erhöhte Vodafone bei seinen Volumentarifen die Freiminuten für Gespräche ins Festnetz und in alle Mobilfunknetze. Vodafone liege mit einem Minutenpreis ab sieben Cent inklusive subventioniertem Handys auf dem Preisniveau von T-Mobile, sagte ein Vodafone-Sprecher. Die Telekom-Tochter war vor einigen Wochen mit günstigeren Volumentarifen an den Markt gegangen, um die Nutzung des Handys zu erhöhen.

Letztlich wollen die Anbieter durch höhere Gesprächsvolumen sinkende Umsätze auffangen. Um Kunden häufiger zum Handy statt zum Festnetztelefon greifen zu lassen, bieten sowohl Vodafone, T-Mobile als auch der kleinste Anbieter o2 etwa Handygespräche von zu Hause zu Festnetzpreisen an. Vodafone und O2 wollen zudem mit der Vermarktung von schnellen Internetzugängen (DSL) der Telekom Konkurrenz machen.

Der Marktführer Telekom will mit Komplettangeboten aus Telefonie und Internet Marktanteile verteidigen. Die Bündelangebote sollen im Vergleich zur Einzelbestellung eine Ersparnis von bis zu 30 Prozent bringen. Wie die Telekom-Festnetzsparte T-Com am Montag mitteilte, haben in den ersten vier Wochen seit dem Vermarktungsbeginn eine Million Kunden eines der neuen Komplettangebote gebucht.(Reuters)

Share if you care.