Restaurierte "Kaiservilla"

23. Oktober 2006, 15:27
posten

Die römische Palastanlage nahe Bruckneudorf soll einst Valentinian I. beherbergt haben

Eisenstadt - Nach dem Abschluss der Restaurationsarbeiten wird die einige hundert Meter außerhalb des Ortes Bruckneudorf gelegene römische Palastanlage der Öffentlichkeit präsentiert. In der "Kaiservilla" mit einer Grundfläche von 900 Quadratmetern soll sich auch Kaiser Valentinian I. aufgehalten haben, wenn er in der Gegend weilte. Seit elf Jahren wurde versucht, dieses einmalige Kulturgut zu erhalten, nun sind die Arbeiten abgeschlossen.

Von einem benachbarten kleinen Hügel sind der Grundriss und die Mauerreste einer römischen Palastvilla, wie sie schöner nur selten gefunden wurde, zu bewundern. In elf Räumen waren vor mehr als 1.800 Jahren feinste Mosaikböden verlegt worden. Die Originalmosaike befinden sich heute in den Kellerräumen des Burgenländischen Landesmuseums in Eisenstadt.

Erhalt

Seit dem 19. Jahrhundert sind die so genannten "Heidwiesen" bei Bruckneudorf als historische Fundstelle bekannt. Vor elf Jahren entschloss sich die Gemeinde, dieses historische Juwel zu erhalten. "Für uns ist es ganz wichtig zu wissen, in welcher Gegend wir hier leben und wer unsere Vorfahren waren", erklärt Bürgermeister Franz Schmitzhofer, der immer wieder den historischen Ort besucht.

Der mehr als ein Jahrzehnt dauernden Grabung gingen zahlreiche Forschungen voraus. Archäologe Heinrich Zabehlicky verbrachte bereits unzählige Stunden in Bruckneudorf. "Wenn sie eine ähnlich prachtvolle Villa sehen wollen, dann müssen sie weit reisen, denn in Österreich werden sie kaum so etwas Schönes und Einmaliges sehen können. Jedes Detail, jedes Mosaik ist von einer derartigen Genauigkeit und Schönheit, dass es mich, der ich die Analge wie meine Westentasche kenne, immer wieder von Neuem fasziniert", beschreibt Zabehlicky seine Eindrücke.

Der römische Kaiser, der sich hier zuletzt aufgehalten haben soll, war Valentinian I. Er regierte von 364 bis 375 nach Christus und ging als jener Kaiser in die Geschichte ein, der die Grenzbefestigungen massiv verstärken ließ. Er und seine Gemahlin sollen für den letzten prunkvollen Ausbau der Palastvilla verantwortlich zeichnen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die römische Kaiservilla bei Bruckneudorf

Share if you care.