Südkorea bastelt am Essen fürs All

23. Oktober 2006, 15:09
posten

Astronauten sollen Nationalspeise "Kimchi" mitnehmen können

Seoul - Damit künftige südkoreanische Astronauten nicht auf ihre Nationalspeise Kimchi verzichten müssen, zerbrechen sich Wissenschafter den Kopf, wie sie den scharf eingelegten Kohl für die Essensrationen im All zubereiten können. Die staatliche Ernährungsbehörde wolle außer Kimchi auch die typische koreanische Chilipaste Gochujang und Ginseng als Astronautenkost herstellen, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Montag.

Die Experten hofften, in zwei Jahren die ersten koreanischen Mahlzeiten ins All schicken zu können. Südkorea will im Jahr 2008 in Zusammenarbeit mit Russland erstmals Astronauten ins All senden. Ob die russischen Kollegen über den zu erwartenden Kimchi-Verzehr so begeistert sein werden, bleibt abzuwarten: Das fermentierte Gemüse ist mit Knoblauch und Fischsauce gewürzt und verursacht Mundgeruch. (APA)

Share if you care.