US-Sonderbeauftragter zu Gesprächen in Japan

18. Oktober 2006, 18:53
posten

Hill wirbt für Umsetzung der UNO-Resolution

Tokio - Der stellvertretende US-Außenminister und Sonderbeauftragte für Nordkorea, Christopher Hill, ist am Montag zu Gesprächen in Japan eingetroffen. Er wolle mit seinen Gesprächspartnern über die Umsetzung der vom UNO-Sicherheitsrat verabschiedeten Resolution zu Nordkorea reden, sagte Hill bei seiner Ankunft in Tokio, wo er zum Auftakt einer Asien-Reise mit seinem Kollegen Kenichiro Sasae zusammentreffen sollte. Am Dienstag reist Hill nach Südkorea weiter, wo auch US-Außenministerin Condoleezza Rice erwartet wird.

Atomtest

Hill sagte, er und Rice würden mit China und Südkorea über die Umsetzung der Resolution sprechen. Peking hatte die Entschließung am Samstag zwar mit verabschiedet, sperrt sich aber dagegen, alle Frachtladungen von und nach Nordkorea wie vom Sicherheitsrat gefordert zu kontrollieren. Pjöngjang hatte am vergangenen Montag bekannt gegeben, einen Atomtest ausgeführt zu haben. Daraufhin hatte der Sicherheitsrat Sanktionen beschlossen. Am Donnerstag wollen die Außenminister der USA, Südkoreas und Japans in Seoul über den Atomstreit beraten und Möglichkeiten einer diplomatischen Lösung erörtern. (APA)

Share if you care.