Fliegerbombe in Graz gefunden und entschärft

17. Oktober 2006, 09:07
1 Posting

Großflächige Sicherungsmaßnahmen beim Ostbahnhof

Graz - Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg sorgte am Montagvormittag in Graz für umfangreiche Absperrungen und Sicherheitsmaßnahmen. Der Blindgänger, der ein Gewicht von 250 Kilogramm hatte, wurde entschärft und mit Hilfe der Feuerwehr abtransportiert. Rund 100 Personen, die in Gewerbebetrieben in der betroffenen Gegend beschäftigt sind, wurden vorsichtshalber in Sicherheit gebracht.

Ein Baggerfahrer war im Zuge von Bauarbeiten für eine neue Verladestation der ÖBB etwa 300 Meter südlich des Ostbahnhofes auf das Kriegsrelikt gestoßen. Die alarmierte Polizei veranlasste eine großräumige Sperre: Gebäude in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße wurden aus Sicherheitsgründen geräumt. Die Ausfallstraße vom Zentrum Richtung Süden wurde gesperrt, davon betroffen auch die Straßenbahnlinie 4. Hier wurde ebenso wie auf der ÖBB-Strecke Richtung Gleisdorf ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Nach Identifizierung des Blindgängers als 250kg-US-Fliegerbombe wurde der Entminungsdienst zur Entschärfung alarmiert. Obwohl die Bombe in einem sehr schlechten Zustand war, gelang die Entschärfung in mühsamer Kleinarbeit. Mit Unterstützung durch die Berufsfeuerwehr wurde die Bombe schließlich zum Abtransport verladen. (APA)

Share if you care.