Aktie im Frühhandel unter Druck

16. Oktober 2006, 17:16
posten

Rückzug aus US-Glücksspielmarkt wegen neuem Gesetz - Bisheriges Tagestief bei 15,55 Euro

Wien - Die Aktien des heimischen Internet-Sportwetten- und Glücksspielanbieters bwin sind am Montag im Frühhandel an der Wiener Börse nach dem angekündigten Rückzug aus dem US-Markt gehörig unter Abgabedruck geraten. Kurz nach der Eröffnung lagen die Titel um 8,20 Prozent tiefer bei 16,57 Euro. Das bisherige Tagestief hatten die Papiere bei 15,55 Euro markiert. Die Umsätze hinter den Kursverlusten bezeichnete ein Marktteilnehmer als "ganz anständig".

Das Unternehmen zieht sich wie berichtet aus dem US-amerikanischen Glücksspielmarkt zurück. Grund dafür ist eine am Freitag von US-Präsident Bush unterschriebene Gesetzesänderung, die den Kreditkartenfirmen das Einsammeln von Zahlungen für Betreiber von Internet-Wettseiten verbietet. Durch die Aufgabe des US-Geschäfts verliert bwin rund ein Fünftel seines Glücksspielumsatzes. (APA)

Share if you care.