Indonesien meldete 53. Todesfall durch Vogelgrippe

17. Oktober 2006, 12:54
posten

Elfjähriger infizierte sich wahrscheinlich bei toten Hühnern

Jakarta - In Indonesien ist ein elfjähriger Bub an der Vogelgrippe gestorben, das 53. Opfer in dem Land. Das gaben die Gesundheitsbehörden am Montag bekannt. Indonesien hat weltweit die meisten Todesfälle durch das H5N1-Virus zu verzeichnen, gefolgt von Vietnam. Die Weltgesundheitsorganisation führte vor dem jüngsten Fall aus Indonesien in ihrer Statistik weltweit 148 Todesfälle seit 2003.

Der Bub aus einem Vorort der Hauptstadt Jakarta habe sich wahrscheinlich bei toten Hühnern in seiner Nachbarschaft infiziert, teilten die Gesundheitsbehörden mit. Er starb am Samstag in einem Krankenhaus, das speziell Menschen mit Verdacht auf Vogelgrippe behandelt. In Indonesien ist das Virus, dem Millionen von Vögeln zum Opfer gefallen sind, in 29 der 33 Provinzen nachgewiesen worden. (APA/dpa)

Share if you care.