Griechenland: Leichte Verluste für Konservative bei Kommunalwahlen

20. Oktober 2006, 14:08
12 Postings

Nachwahlbefragungen: Bürgermeister von Athen bleibt erhalten, aber Piräus geht verloren

Athen - Bei den Kommunalwahlen in Griechenland am Sonntag musste die regierende bürgerliche Partei Nea Dimokratia (ND) leichte Verluste hinnehmen. Laut Nachwahlbefragungen können die Bürgerlichen zwar erneut den Bürgermeister von Athen stellen, berichtete das griechische Fernsehen. Die Nea Dimokratia werde die Wahl aber voraussichtlich in der Hafenstadt Piräus, wo sie bisher regiert hatten, verlieren, hieß es weiter.

Neuer Bürgermeister von Athen wird diesen Umfragen nach der ehemalige Gesundheitsminister Nikitas Kaklamanis (59). In Piräus gewinnt die Kommunalwahlen der ehemalige griechische Basketballspieler Panagiotis Fassoulas. An seiner Seite trat auch die Sängerin Vicky Leandros an, die als Kulturbeauftragte der wichtigsten griechischen Hafenstadt arbeiten will. Bis zum Zeitpunkt der ersten Hochrechnungen war nicht klar, ob Leandros die nötigen Stimmen erhielt, um in den neuen Stadtrat von Piräus gewählt zu werden. Dies sollte erst nach Auszählung aller Stimmen am Montag bekannt werden.

Gewählt wurden die 54 regionalen Präfekten und 1033 Bürgermeister. Stimmberechtigt waren auch mehrere tausend Ausländer aus EU-Staaten, die ihren ständigen Wohnsitz in Griechenland haben. Darunter sind 1823 Deutsche. (APA)

Share if you care.