Indien: 200 Verletzte nach Gas-Unfall

17. Oktober 2006, 09:06
posten

Vorfall nahe der Stadt Bhopal ruft Erinnerungen an Tragödie von 1984 wach

Raipur - In der Nähe der indischen Stadt Bhopal sind rund 200 Menschen nach einem Gas-Unfall mit schweren Atembeschwerden in Krankenhäuser eingeliefert worden. Ein noch unbekanntes Gas sei aus einer Fabrik ausgetreten, teilten die Behörden am Sonntag mit.

Ermittlungen laufen

Der Unfall habe sich am späten Samstagabend im Bezirk Raisen ereignet, der an Bhopal angrenzt. Die Stadt war 1984 in die Schlagzeilen geraten, als mehr als 3.500 Menschen nach einem Gas-Unfall in einer Pestizid-Fabrik von Union Carbide starben. Damals waren giftige Gase in die Luft entwichen. Der jüngste Unfall sei nicht einmal im Entferntesten so ernst wie die Tragödie vor 22 Jahren, erklärten die Behörden.

Die Opfer litten unter schweren Atemproblemen und Brennen in den Augen. Sie sollten aber schon in den kommenden Tagen wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Es werde noch ermittelt, aus welcher Fabrik das Gas entwich. Es handele sich dabei vermutlich um Ammoniak oder Chlor. (APA/Reuters)

Share if you care.