Knowle/Melzer verloren nach Matchball

15. Oktober 2006, 18:55
2 Postings

Österreichs Daviscup-Doppel musste sich wie schon in Metz nur knapp im Finale geschlagen geben

Wien - Österreichs Parade-Doppel Julian Knowle/Jürgen Melzer hat den Titel auch in Wien hauchdünn verpasst und den ersten ÖTV-Doppelerfolg in der Stadthalle seit Alex Antonitsch (1988 mit Balasz Taroczy/HUN) vergeben. Das Tennis-Duo musste sich der tschechischen Paarung Petr Pala/Pavel Vizner mit 4:6,6:3,10:12 geschlagen geben. Im Champions-Tiebreak vergaben Knowle/Melzer bei 10:9 einen Matchball, ihre Gegner nützten den dritten.

Julian Knowle muss damit weiter auf seinen achten, Jürgen Melzer auf seinen dritten ATP-Doppel-Titel warten. Schon in der Vorwoche hatten die Österreicher, die im ATP-Doppel-Race auf dem 11. Rang liegen, den Turniersieg mehrmals auf dem Schläger. Trotz einer 9:3-Führung, also sechs Matchbällen, unterlagen Knowle/Melzer in Metz Richard Gasquet/Fabrice Santoro mit 9:11 im dritten Satz.

Knowle/Melzer waren nach der neuerlich knapp vergebenen Titelchance sauer. "Jetzt haben wir in zwei Wochen zweimal den letzten Punkt nicht gemacht", ärgerte sich ein sichtlich frustrierter Knowle. Zwar wehrte das Duo bei 7:9 noch zwei Matchbälle ab und stellte auf 10:9, doch die Tschechen schlugen zurück und sicherte sich je 16.000 Euro Siegesprämie. Für die Österreicher blieben je 8.500 Euro. Den nächsten Versuch unternehmen Julian und Jürgen im Doppel von St. Petersburg. (APA)

Share if you care.