Regierung sagt geplante Versöhnungskonferenz ab

17. Oktober 2006, 17:30
1 Posting

"Aus dringenden Gründen"

Bagdad - Die irakische Regierung hat am Sonntag eine geplante Versöhnungskonferenz "aus dringenden Gründen" abgesagt. In einer Stellungnahme hieß es, das Treffen, das am kommenden Samstag stattfinden sollte, werde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Schiiten und Sunniten sowie Anschläge von Aufständischen kosten im Irak jede Woche hunderte Menschen das Leben. Ministerpräsident Nuri al-Maliki ist es bisher nicht gelungen, eine breite politische Koalition zu schmieden. (APA/AP)

Share if you care.