Gradwohl mag Graz wohl

20. Oktober 2006, 15:24
posten

Lokalmatadorin gewinnt zum fünften Mal in Serie den Graz-Marathon - Kenianische Dreifach-Erfolg bei den Männern

Graz - Lokalmatadorin Eva-Maria Gradwohl bleibt die Dominatorin des Graz-Marathons. Die 33-Jährige gewann am Sonntag die 13. Auflage des Kultur-Marathons in der steirischen Hauptstadt und feierte in neuer persönlicher Bestzeit von 2:37:32 Stunden (bisher 2:38:04/Wien 2004) ihren bereits fünften Graz-Triumph en suite. Bei den Herren siegte David Kosgei aus Kenia in 2:14:13 Stunden vor seinen Landsleuten Richard Mutai (2:15:53) und Simion Korir (2:20:27).

"Das Publikum hat mich getragen, die Einteilung des Rennens hat optimal geklappt und für meine Vorbereitungen auf die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking scheine ich auf dem richtigen Weg zu sein", lautete der erfreute Kommentar von Gradwohl, die klar vor ihrer Landsfrau Maria Elisabeth Penker (2:45:08) siegte. Dritte wurde die Ungarin Zsuzsa Vajda (2:55:35).

Susanne Pumper, Österreichs beste Marathonläuferin, entschied sich kurzfristig dafür, in Graz über 10 km zu starten und siegte in guten 32:30,33 Minuten. Insgesamt 6.300 Teilnehmer nahmen am Kultur Marathon teil und wurden von zehntausenden Fans in der Grazer Innenstadt angefeuert. (APA)

Share if you care.