"Catalogue" der Pet Shop Boys

14. Oktober 2006, 18:51
posten

Bildband zeigt sämtliche Covergestaltungen des Duos, enthält Fotos von den Videos und Abbildungen der Bühnenkostüme

Wien - "Bei uns gibt es kein Design, nur weil ein Design benötigt wird. Es ist niemals nur eine Floskel", betont Neil Tennant von den Pet Shop Boys in einem Interview mit den Autoren Philip Hoare und Chris Heath des am Montag erscheinenden Buches "Pet Shop Boys - Catalogue". Der Bildband zeigt sämtliche Covergestaltungen des Duos, enthält Fotos von den Videos und Abbildungen der Bühnenkostüme.

Die 80er Jahre

Die Pet Shop Boys haben ihren ersten Hit "West End Girls" im Oktober 1985 gelandet. Ästhetisch blieben Tennant und Chris Lowe bis heute den frühen Achtzigern verpflichtet. Pop soll auch Kunst sein, lautet ein Credo der Gruppe. "Am Anfang trafen wir die Entscheidung (...), dass wir die Kontrolle darüber haben wollen, wie alles funktioniert; dass natürlich die Songs von größter Bedeutung sind, aber dass die Art, wie sie repräsentiert werden, von genau so großer Bedeutung ist; und dass wir dieses Privileg niemals aufgeben würden", so Tennant.

Bildband für Fans

"Catalogue" ist ein Bildband für Fans und dokumentiert die Ästhetik der Gruppe. Sämtliche Tonträger sind aufgelistet und kommentiert, alle Cover-Variationen (auch die Rückseiten und limitierte Auflagen) abgebildet. Die Tourneen und Videos sind ebenfalls entsprechend katalogisiert. Ein ausführliches Interview, eine Chronologie und eine penible Discografie gibt es im Anhang. (APA)

Share if you care.