Highend-Grafikbeschleuniger für unterwegs

22. Oktober 2006, 17:09
6 Postings

Nvidia stellt sein neues Zugpferd für Laptops vor - Satte Rechenleistung trifft auf hohen Stromverbrauch

Grafikkartenhersteller Nvidia hat ein neues Zugpferd seiner Mobil-Schiene vorgestellt. Dabei handelt es sich um die "Geforce Go 7950 GTX", der portablen Variante der High-End-Desktop-Ausgabe.

Kleine ganz groß

Als einer der ersten Laptopfabrikanten verbaut Dell den 3D-Beschleuniger in ein XPS M1710-Modell, einen eher wenig handlichen 17"-Spiele-Rechner. Die Karte hat im Vergleich zu ihrer Desktop-Schwester keine Abstriche bei den 24 Piplines zu verzeichnen, die GPU taktet mit 575 MHZ und der 512 MB große Speicher die Daten mit 1,4 GHZ. Zu allem Überfluss ist die Komponente SLI-fähig, so lässt sie sich mit einer weiteren Karte zu einem Zweier-Gespann koppeln. Eine einzelne Karte schafft dabei eine Datendurchsatzrate von 44,8 GB/s und sollte so auch mit allen aktuellen Grafikspektakeln fertig werden.

HD tauglich

Im Bereich Video verfügt die Geforce Go 7950 GTX neben MPEG2- und WMV9- über eine H.264-Hardwarebeschleunigung. Der Populäre Video-Codec wird unter anderen von Apple genützt, um hochauflösendes Bildmaterial zu komprimieren. Blue-ray Disks und HD-DVDs werden von Haus aus unterstützt.

Desktop-Ersatz

Ob man angesichts der enormen Rechenleistung noch von einer portablen Lösung sprechen kann, sei dahin gestellt. Fest steht, dass bei solch satter Leistung die Energiereserven der Laptop-Akkus bei hohen Anforderungen recht rasch aufgebraucht werden und das Spielen unterwegs so doch nur von kurzer Dauer ist. Aufgrund der NVIDIA PureVideo Technology könnte sich die Karte allerdings für Video-Enthusiasten bezahlt machen. So werden z.B. Farbkorrektur und Video-Skalierung Hardware-beschleunigt.(red)

Links

Nvidia

  • Artikelbild
    nvidia
Share if you care.