Bertelsmann plant eigenes MySpace-Netzwerk

22. Oktober 2006, 17:06
4 Postings

Eigenentwicklung aus Mangel an finanziellen Mitteln - Sucht der Medienriese die deutschsprachige Marktlücke?

Wie heise.de berichtet, plant der deutsche Mediengigant mit einem eigenen Projekt dem populären Social-Network Myspace Konkurrenz zu machen. Bereits Ende nächster Woche wollen die Vertreter der Tochterunternehmen (RTL, BMG, etc.) zusammentreffen und alles Nötige in die Wege leiten, um das Vorhaben so rasch wie möglich zu realisieren.

Kein Geld für Übernahme

Eine Unternehmens-Übernahme, wie es Google mit Youtube handhabte komme angeblich aus mangelnder Finanzkraft nicht in Frage. In Anbetracht des Milliardendeals käme dem Konzern die Eigenentwicklung günstiger.

Spekulationen

Weshalb sich Bertelsmann in das Web 2.0-Feld vorwagt, ist bislang nicht bekannt. Tatsächlich ist der "Community-König" Myspace vor allem in den englischsprachigen Ländern zuhause. Mit einem dezidiert für deutschspachige User entworfenen Angebot könnte der Medienkonzern möglicherweise einen großen Wurf landen, denn die "Marktniesche" Deutsch ist breit. (red)

  • Artikelbild
    standard
Share if you care.