US-Gouverneurskandidat landete mit Flugzeug auf Autobahn

17. Oktober 2006, 09:06
6 Postings

Kandidat der Reformpartei in ein Krankenhaus eingeliefert - Keine Lebensgefahr

Orlando - Ein Kleinflugzeug ist am Freitag auf einer Autobahn im US-Staat Florida notgelandet. Der Pilot, Kandidat der Reformpartei für das Gouverneursamt, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das teilte eine Sprecherin des Gouverneurs-Kandidaten Max Linn, Nora Wing am Freitag in Orlando mit. Eine Spur der zentralen Ost-West-Verbindung in der Mitte Floridas war eine Stunde lang blockiert.

Linn, ein früherer Fluglehrer, war in St. Petersburg gestartet, um Wahlkampfmaterial nach Orlando zu bringen. Auf der 160 Kilometer langen Strecke musste er wegen eines Motorenproblems einen Zwischenstopp einlegen. Er flog dann von Lakeland weiter nach Orlando, musste aber nach einer dreiviertel Stunde auf der Autobahn notlanden.

Die Cessna 172 konnte offenbar mit ausgefahrenem Fahrgestell landen und bekam keine größeren sichtbaren Schäden ab, hieß es. Linn sei mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. (APA/AP)

Share if you care.