Kroatien und Serbien: Abkommen zur Verfolgung von Kriegsverbrechen

18. Oktober 2006, 19:42
35 Postings

Aber keine Auslieferungsverträge

Zagreb - Kroatien und Serbien haben am Freitag in der kroatischen Hauptstadt Zagreb ein Abkommen zur Kooperation bei der Verfolgung von Kriegsverbrechen unterzeichnet. Das berichtete die Nachrichtenagentur Hina. Zwischen den beiden Ländern bestehen allerdings keine Auslieferungsverträge für mutmaßliche Kriegsverbrecher.

Dennoch erwarten sich die jeweiligen Justizbehörden von der Vereinbarung eine bessere Zusammenarbeit beim Austausch von Daten und der Vermittlung von Zeugen, hieß es am Freitag in Zagreb.

Der kroatische Oberstaatsanwalt, Mladen Bajic, und der serbische Spezial-Staatsanwalt für Kriegsverbrechen, Vladimir Vukcevic, erklärten, dass nunmehr auch die Möglichkeiten eingeschränkt würden, dass im Nachbarstaat gesuchte mutmaßliche Kriegsverbrecher in ihren jeweiligen Heimatländern Unterschlupf finden würden. (APA)

Share if you care.