[dag] Dialog für vier

13. Oktober 2006, 23:04
11 Postings

Zwei Menschen, zwei Handys, ein Kaffeehaus

Unlängst durfte ich im Wiener Café Korb Ohrenzeuge einer Unterhaltung werden, die sich zwischen zwei soeben eingetroffenen, eng beisammensitzenden, Händchen haltenden und einander immer wieder liebevoll zuzwinkernden jungen Gästen zutrug und ungefähr so anhörte:

Er (euphorisch): Du ja, super Idee, machen wir, müssen wir unbedingt machen, da bin ich voll dabei!

Sie (flüsternd, ein bisschen verschämt): Im Kaffeehaus.

Er: Können wir machen, suuuper Idee!

Sie: Ja. Sicher. Ja ja. Klar. Sicher. Ich weiß. Na sicher.

Er: Du, da reden wir.

Sie: Ah so? Ja? Echt? Muss ich nachschauen. Ich schau nach und sag dir's morgen.

Er: An sich überhaupt kein Problem. Da bleiben wir dran. Das ist eine tolle Sache, das wird sicher gut.

Sie und er (in loser Reihenfolge, abwechselnd, mitunter gleichzeitig): Ja. Du. Sicher. Klar. Aha. Ah so. Eh. Ja. Du (...)

Er: Sonst alles in Ordnung?

Sie: Machen wir uns aus.

Er: Freut mich, freut mich!

Sie: Da meld' ich mich.

Er: Na bestens. Also dann!

Sie: Tschüssi, baba.

Gesprächspause. Sie umarmen und küssen sich.

Er (verklärt): Hallo.

Sie (erschöpft): Hallo.

Da läutet abermals eines

der beiden Handys. (dag, DER STANDARD, Printausgabe 14./15.10.2006)

Share if you care.