Täterinnenprofil

30. Juni 2000, 17:18

Geht so mancher Journalist ins Detail, bleibt ein saurer Nachgeschmack

"Fotomodel" und lesbische Freundin räumten Wiener Wohnung aus

Der Stoff, aus dem die Krimis sind: Die Wiener Polizei fahndet nach einem Einbruch in eine Wohnung in Wien-Währing nach einer 24-jährigen Jugoslawin und deren 22-jährigen weiblichen "Freund". Die nach Polizeiangaben ausnehmend hübsche S. T. hatte ab Mai etwa fünf Wochen in der Gentzgasse in der Wohnung eines Barbesitzers "übernachtet". Der Wohnungsinhaber erwies sich als Kavalier und schwieg über allfällige Intimitäten ...

Mit dieser überraschend analytischen und einfühlsamen Täterinnenbeschreibung überraschte uns am 29. 6. 2000 Werner Wagenhofer von der APA (Österreichische Presseagentur). Selten kann frau/man über Einbrecherinnen derartig interessante und profunde Details erfahren. Der geschulte Journalist erkennt sogleich die Paarkonstellation und macht sie publik. Der "weibliche" Freund und die Schönheit in der Fremde geraten ins Barmilieu - Das ist ja beinah ein Drehbuch für eine etwas "andere" Version von "Bonny and Clyde". (pd)

Share if you care.