Kramnik neuer Schach-Weltmeister

20. Oktober 2006, 15:24
75 Postings

Der Russe siegte 2,5:1,5 im Tiebreak gegen den Bulgaren Topalow und ist nun Champion aller Klassen

Elista/Russland - Der Russe Wladimir Kramnik ist Schach-Weltmeister. Der Großmeister aus Moskau bezwang am Freitag den Bulgaren Weselin Topalow im Tiebreak in vier Schnellschachpartien mit 2,5:1,5 und wurde damit Champion aller Klassen.

In den zwölf Partien mit normaler Bedenkzeit hatten sich zuvor die Weltmeister im klassischen Schach und des Weltverbandes (FIDE) 6:6 getrennt. Das Match zur Vereinigung der Schachwelt in Elista, das drei Wochen lang durch viele Störmanöver außerhalb des Bretts Schlagzeilen gemacht hatte, wurde somit sportlich entschieden.

Bessere Nerven entschieden

Der 31-jährige Kramnik war als Weltmeister im so genannten klassischen Schach nach Elista gereist und zeigte im Finale die etwas besseren Nerven als Topalow. Der bisherige Champion des Weltverbandes FIDE und sein Team hatten durch den Toiletten-Eklat während des WM-Duells die fünfte Partie kampflos gewonnen, aber dabei viele Sympathien verspielt.

In den vier Schnellpartien hatten beide Großmeister jeweils nur 25 Minuten Bedenkzeit zur Verfügung. Nach einem Auftakt-Remis gewann Kramnik das zweite Spiel. Mit den weißen Figuren eroberte der Moskauer in einem Damengambit die Initiative und setzte Topalow mit Hilfe seines Läuferpaares und eines Freibauers auf der d-Linie unter Druck. Im dritten Spiel schlug der Bulgare als Weißer mit einer überraschenden Mattkombination zurück. Kramnik warf in der vierten Partie sein ganzes Können in die Waagschale und manövrierte seinen Gegner mit Geduld und Geschick aus.

Nach 45 Zügen war der Weltmeister im klassischen Schach am Ziel seiner Wünsche und gewann das WM-Vereinigungs-Duell am Ende mit 8,5:7:5. Kramnik hatte den Titel erstmals im Jahr 2000 in London gegen seinen Landsmann Garri Kasparow gewonnen, der sich 1993 vom Weltverband FIDE getrennt hatte. Im Jahr 2004 verteidigte der Russe seine WM-Krone gegen den Ungarn Peter Leko erfolgreich.

Eine Million Dollar Dotation

Das spannende Schach-Duell in der russischen Steppe war mit einer Million Dollar (796.813 Euro) dotiert. Die Börse wird zur Hälfte zwischen Kramnik und Topalow geteilt. Als Sieger und alleiniger Weltmeister ist Kramnik für die nächste Schachweltmeisterschaft 2007 in Mexiko Stadt gesetzt. Sie wird laut Beschluss der FIDE in Form eines Turniers mit acht Großmeistern gespielt. Der Verlierer Topalow muss sich im nächsten WM-Zyklus für einen neuen Titel-Kampf qualifizieren. (APA/dpa)

Notation der Schach-Weltmeisterschaft in Elista vom Freitag:

  • Tiebreak, 4. Partie: Weiß: Wladimir Kramnik (Russland) - Schwarz: Weselin Topalow (Bulgarien) - Damengambit

    1.d4 d5; 2.c4 c6; 3.Sf3 Sf6; 4.Sc3 e6; 5.e3 Sbd7; 6.Ld3 dxc4; 7.Lxc4 b5; 8.Le2 Lb7; 9.0-0 Le7; 10.e4 b4; 11.e5 bxc3; 12.exf6 Lxf6; 13.bxc3 c5; 14.dxc5 Sxc5; 15.Lb5+ Kf8; 16.Dxd8+ Txd8; 17.La3 Tc8; 18.Sd4 Le7; 19.Tfd1 a6; 20.Lf1 Sa4; 21.Tab1 Le4; 22.Tb3 Lxa3; 23.Txa3 Sc5; 24.Sb3 Ke7; 25.Td4 Lg6; 26.c4 Tc6; 27.Sxc5 Txc5; 28.Txa6 Tb8; 29.Td1 Tb2; 30.Ta7+ Kf6; 31.Ta1 Tf5; 32.f3 Te5; 33.Ta3 Tc2; 34.Tb3 Ta5; 35.a4 Ke7; 36.Tb5 Ta7; 37.a5 Kd6; 38.a6 Kc7; 39.c5 Tc3; 40.Taa5 Tc1; 41.Tb3 Kc6; 42.Tb6+ Kc7; 43.Kf2 Tc2+; 44.Ke3 Txc5; 45.Tb7+ 1:0

  • Stand nach vier Schnellschachpartien: Kramnik - Topalow 2,5:1,5

  • Endstand im WM-Match: Kramnik - Topalow 8,5:7,5
  • Link

    FIDE

    • Wladimir Kramnik und Weselin Topalov (L) beim Vereinigungskampf in Elista.

      Wladimir Kramnik und Weselin Topalov (L) beim Vereinigungskampf in Elista.

    Share if you care.