USA: Positiver Start in Berichtssaison bringt neues Allzeichthoch

17. Oktober 2006, 19:44
posten

Ein Kommentar von Alexander Sikora-Sickl aus dem Equity Weekly der Erste Bank

Die US Aktienmärkte konnten in der abgelaufenen Handelswoche neuerlich deutlich zulegen, der Dow Jones Index erreichte ein neues Allzeithoch. Angetrieben wurden die Kurse von einem anhaltend niedrigen Ölpreis unter der Marke von USD 58 sowie einem tendenziell positiven Start in die Berichtssaison zum dritten Quartal.

Ein weiterer Faktor für die Kurszuwächse waren eine Reihe von Übernahmespekulationen. Vor allem Stahltitel konnten wie bereits letzte Woche infolge der Akquisitionsbestrebungen des indischen Stahlkonzerns Tata zulegen. Technologieaktien profitierten von der Übernahme YouTube’s durch Google um USD 1,5 Mrd. sowie den anhaltenden Gerüchten eines Kaufes Nvidia’s durch Intel. Microsoft schließlich profitierte von einer Kooperation mit dem größten USElektronikhändler Best Buy im Bereich der Xbox. Neue Sicherheitssysteme zum Jugendschutz sollen die Spielkonsole für Eltern attraktiver machen als die Konkurrenzprodukte von Sony oder Nintendo.

Zu den Enttäuschungen bei den veröffentlichten Quartalszahlen zählte Alcoa, der weltgrößte Aluminiumproduzent verfehlte die Markteerwartungen deutlich. Die Aktie des Netzwerkausrüsters Ciena litt unter einer Umsatzwarnung für das Geschäftsjahr 2007. Unter Abgabedruck stand die Aktie von Genzyme, nachdem der Biotechkonzern bei den Quartalsumsätzen negativ überrascht hatte.

McDonalds konnte infolge des guten Geschäftsganges in Europa und innovativer Produkteinführungen in den USA seine Gewinnziele übertreffen. Yum Brand, Betreiber der Restaurantkette Pizza Hut, hob seine Ertragsprognosen für 2007 an. Der Großhändler Costco konnte seine Umsätze durch Gewinnung zahlreicher Neukunden kräftig ausweiten und somit positiv überraschen. Gemischt wurden die Ergebnisse von Pepsico aufgenommen. Der Softdrink-Produzent konnte zwar die Prognosen erfüllen, im Detail sorgte jedoch der schwache Geschäftsgang in Nordamerika für Enttäuschung.

In Summe ist die Berichtssaison positiv angelaufen. Bisher haben rund 9% der Unternehmen ihre Ergebnisse zum 3. Quartal veröffentlicht. Der Gewinn konnte um durchschnittlich 12% gesteigert werden, mehr als 75% der Unternehmen wiesen eine positive Gewinnüberraschung aus. Eine Fortsetzung dieses positiven Verlaufes der aktuellen Reporting Season ließe auch für die kommende Woche festere Kurse erwarten.

Share if you care.