Ferguson tritt gegen Rooney-Kritiker auf

23. Oktober 2006, 14:00
2 Postings

Langzeit-Manager von Manchester United: "Er wird sehr bald zu alter Form finden"

Manchester - Sir Alex Ferguson, Langzeit-Manager des englischen Fußball-Traditionsklubs Manchester United, hat sich am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz schützend vor seinen Star-Stürmer Wayne Rooney gestellt und dessen Kritiker attackiert. Laut Ferguson wäre es nur eine Frage der Zeit, bis der 20-Jährige aus seinem aktuellen Formtief findet. Rooney hat seit der ersten Runde der englischen Premier League kein Tor für die "Red Devils" erzielt und im Nationalteam seit der EURO 2004 in Portugal nicht getroffen.

"Ihr hofft offensichtlich, dass ich sage, dass dies das Ende von Wayne Rooney ist", warf Ferguson in den Raum und fuhr fort: "Das beschert euch große Schlagzeilen, aber tief in euch wisst ihr, so wie es jeder Verteidiger in diesem Land weiß, dass seine Durststrecke bald zu Ende gehen wird." Der streitbare Schotte machte die Presse indirekt für Rooneys Krise verantwortlich. "Manchmal fangen junge Spieler an zu glauben, was in den Zeitungen steht. Und das kann selbstzerstörerisch sein. Ohne ihn würdet ihr nicht annähernd so viele Exemplare verkaufen."

Für Ferguson liegt der Grund für Rooneys schlechten Saisonstart auf der Hand. Der seit Jahren als "Wunderstürmer" gefeierte Nationalspieler hatte gegen Ende der vergangenen Spielzeit einen Fußbruch erlitten. "Ich bin mehr als zuversichtlich, dass er sehr bald zu alter Form finden wird. Was wir brauchen, ist Geduld."(APA/Reuters)

Share if you care.