Tschechien fordert von Österreich Rückgabe von gestohlener Madonna

13. Oktober 2006, 16:38
1 Posting

Statue aus einer Kirche im mittelmährischen Cholin wurde bei Razzia in Wien entdeckt

Prag - Tschechien wird eine Klage einreichen, um von Österreich die Rückgabe einer Madonna zu erreichen, die 1996 aus einer Kirche im mittelmährischen Cholin (bei Olmütz) gestohlen worden ist. Die Statue wurde im Frühjahr dieses Jahres in einem Wiener Antiquitäten-Geschäft entdeckt, dessen Besietzer sie laut der Tageszeitung "Mlada fronta Dnes" höchstwahrscheinlich von Hehlern gekauft hat.

Der Antiquitäten-Händler will auf die Madonna nicht verzichten. Auch die Verhandlungen zwischen dem tschechischen Kulturministerium und den österreichischen Behörden hätten bisher kein Ergebnis gebracht.

Zudem ließ der Österreicher die Statue restaurieren - und gerade wegen dieser Kosten habe er die Rückgabe-Forderung Tschechiens bisher abgelehnt. Die Statue aus dem 15. Jahrhundert, deren Wert auf rund 140.000 Euro geschätzt wird, befindet sich derzeit bei Gericht. (APA)

Share if you care.