Best of Schnaps in der Hofburg

6. November 2006, 16:41
5 Postings

Küren Sie den derStandard.at-Schnaps-Sieger

In und rund um die Hofburg ist ja derzeit sowieso schon viel los. Ein Kommen und Gehen, Sieger, Zweite, Dritte, Rote, Schwarze, Grüne, Orangen und Zwetschken, Türlsteher, Bodyguards, Kunst, Kultur und Kulinarik, Wohn-Design und Antiquitäten, Wein, Essig und – darauf wollen wir insbesondere hinweisen – Schnaps.

Am 4. und 5. November können in der Hofburg 50 der besten Edelbrände des Landes und des Jahres 2006 verkostet und bewertet werden. Die Jury, die den bzw. die derStandard.at-Schnaps-Sieger küren wird, setzt sich aus Gastronomen, Köchen, Künstlern, Journalisten und derStandard.at-UserInnen zusammen.

Das Schnaps-Ereignis findet im Rahmen der Kunst- und Antiquitätenmesse 2006 statt. Gemeinsam mit den Messe-Profis von MAC Hoffmann (die auch Veranstalter der renommierten Weinmesse VieVinum sind) organisiert das Büro BrandNews ein "Best of Schnaps". In einer zweitägigen Sonderveranstaltung werden im Rahmen der Messe die 50 besten Schnäpse des Jahres 2006 vorgestellt. Im Zentrum stehen zwei Seminarblöcke (Samstag, den 4. und Sonntag, den 5. November, Beginn jeweils um 15 Uhr), in denen je 25 Brände verkostet und von den Seminar-Teilnehmern bewertet werden. Am Eröffnungstag gibt es ab 18 Uhr eine Vernissage für geladene Gäste.

Dies ist für alle an edlen Bränden interessierten LiebhaberInnen eine wunderbare Gelegenheit, die Elite der Schnäpse aus Österreich, Deutschland und Italien kennen zu lernen. Die Selection der Brände wird von Hermann Botolen (Restaurantleiter Meinl am Graben, dipl. Sommelier) und Vene Maier (Journalist und Buchautor) vorgenommen.

Beide Experten haben in mehreren Verkostungen für das Jahresranking "Die großen Schnäpse 2006" die ausgewählten Brände mit fünf Sternen ausgezeichnet. Botolen und Maier werden das Seminar leiten und die Top-Destillate in einer kommentierten Präsentation vorstellen. Der Seminarbeitrag für beide Einheiten beträgt EUR 60,–, für eine Einheit EUR 35,–. Ihre schriftliche Anmeldung (Achtung: beschränkte Teilnehmerzahl!) nimmt das Büro BrandNews unter anmeldung@derStandard.at bzw. via Fax unter 01 – 924 88 84 bis 27. Oktober gerne entgegen. (red)

  • Vene Maier und Vittorio Capovilla bei der (Schnaps)Arbeit.
    foto: lehmann/coburg

    Vene Maier und Vittorio Capovilla bei der (Schnaps)Arbeit.

  • Hermann Botolen, Restaurantleiter von Meinl am Graben.
    foto: lehmann/coburg

    Hermann Botolen, Restaurantleiter von Meinl am Graben.

  • Anmeldeformular als pdf-Datei zum Downloaden.

    Download
Share if you care.