Der violette Herbst wird heiß

14. Oktober 2006, 22:06
7 Postings

Acht Spiele in vier Wochen, Bundesliga und UEFA-Cup, aber die "Doppelbelastung darf und wird nie eine Ausrede sein"

Wien - Mit dem Bundesliga-Heimspiel gegen Pasching (12. Runde) beginnt für Double-Gewinner Austria Wien ein "heißer Herbst", alleine in den kommenden vier Wochen stehen acht Pflichtspiele auf dem Programm (Sechs Liga- und zwei UEFA-Cup-Partien). Dass die Doppelbelastung dem aktuellen Tabellen-Achten schaden könnte, wischt Trainer Frenkie Schinkels ganz deutlich vom Tisch.

"Wenn wir im UEFA-Cup dabei sind, ist das nur ein Vorteil und nicht einmal zu einem Prozent ein Nachteil. Das ist ein Highlight für jeden Spieler. Klar bedeutet das Extra-Strapazen, aber das darf und wird niemals eine Ausrede sein. Ich finde das herrlich", stellte Schinkels klar. Die notwendige Regeneration werde man übers Training steuern.

Zulte-Waregem ist noch Tabu

Das UEFA-Cup-Gruppenspiel am Donnerstag zu Hause gegen Zulte-Waregem ist für die Spieler noch tabu. "Jetzt zählt nur Pasching", so Schinkels, der nach zwei Siegen in Folge (1:0 Legia Warschau, 3:1 GAK) und der Ländermatch-Pause auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hofft.

Den Heimvorteil gegen die ersatzgeschwächten Oberösterreicher relativierte Schinkels. "Wir haben das identische Problem wie das österreichische Nationalteam. Wenn wir das Spiel machen müssen, tun wir uns schwer." Deshalb wird es die Austria auch gegen Pasching zunächst über die kämpferische Schiene und "daheim mit einer Auswärtstaktik" probieren.

"Nicht ins offene Messer laufen"

"Wir wollen nicht ins offene Messer laufen", so Schinkels, dessen Sportdirektor Peter Stöger hinzufügte: "Wichtig wird sein, dass Vachousek seine spielerische Klasse zeigt." Die Austria wird gegen Pasching erstmals mit dem neuen Sponsor "Verbund" auf der Brust auftreten, das "Magna"-Emblem wird nur noch eine Nummer kleiner zu sehen sein. Im Europacup wird hingegen auf Grund der UEFA-Bestimmungen den gesamten Herbst "Magna" auf der violetten Brust stehen. Austria-Co-Trainer Josef Michorl beobachtet am Samstag die Generalprobe von Europacup-Gegner Zulte-Waregem, der zu Hause auf Anderlecht trifft.

Gegner Pasching hat mit personellen Problemen zu kämpfen, Coach Milan Djuricic bereitet vor allem der Ausfall des am Knie verletzten Ungarn Kabat Kopfschmerzen. "Mit Kabat fehlt uns das Herz der Mannschaft"(APA)

Spielprogramm der Wiener Austria in den kommenden vier Wochen:

14. Oktober (Samstag):

  • AUSTRIA - Pasching
    19. Oktober (Donnerstag):
  • AUSTRIA - Zulte-Waregem
    22. Oktober (Sonntag):
  • Salzburg - AUSTRIA
    28. Oktober (Samstag):
  • AUSTRIA - Wacker Tirol
    2. November (Donnerstag):
  • Ajax Amsterdam - AUSTRIA
    5. November (Sonntag):
  • Rapid - AUSTRIA
    8. November (Mittwoch):
  • AUSTRIA - Sturm Graz
    11. November (Samstag):
  • Ried - AUSTRIA

    SAMSTAG:

  • FK Austria Magna - FC Superfund Pasching (Franz Horr Stadion, 18:30 Uhr/live Premiere Sport, SR Meßner). Saisonergebnisse 2005/06: 0:2 (h), 1:0 (a), 1:1 (h), 0:2 (a). 2006/07: 0:2 (a).

    Austria: Safar - Ertl, Tokic, Radomski, Troyansky/Schicker - Schiemer, Blanchard, Vachousek, Lasnik - Mair, Wallner/Aigner Ersatz: Ten Rouwelaar - Hill, Ulmer, Metz, Wimmer, Dos Santos, Mila Es fehlen: Kiesenebner (Seitenband-Zerrung), Schragner (Aufbautraining nach Entzündung der Bauchmuskulatur), Pichlmann (Bänderriss im Knöchel)

    Pasching: Schicklgruber - Bubenik/Chiquinho, Baur, M'Bock, Ortlechner - Riedl, Sariyar, Pamminger, Ketelaer - Gilewicz, Mayrleb Ersatz: Grünwald - Hauser, Milojevic, Krajic, Karatay, Baghdasarayan Es fehlen: Chaile (gesperrt), Kabat (Knieverletzung), B. Kovacevic (verletzt) Fraglich: Milojevic (Halswirbel-Probleme und leicht krank), Chiquinho (Wirbelsäulenproblemen)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Kapitän Jocelyn Blanchard bekommt seine eigene Fan-Kollektion und ist am Montag ab 17:30 Uhr im Austria-Fanshop zu Gast.

    Share if you care.