Insel der Glückseligen

Redaktion
19. Oktober 2006, 18:00
foto: erich gusenbauer
Bild 1 von 7»

Das Hotel "Punta Grande", laut Guinness-Buch der Rekorde bis vor Kurzem das kleinste der Welt, liegt in Las Puntas auf El Hierro und hat nur vier Zimmer. Wie ein vor Anker gegangenes Schiff liegt es auf einer von der Brandung umspülten Meerzunge. Das Interieur des ehemaligen Lagerhauses wurde von Cesar Manrique gestaltet. Das "Schiff" beinhaltet zudem ein Restaurant, eine Bar mit Meerblick und eine Terrasse, die sinnigerweise "Oberdeck" genannt wird. Der Sonnenuntergang ist sicher einer der schönsten der Insel und der Blick auf das mächtige Halbrund des Valle del Golfo grandios. (Erich Gusenbauer)

Share if you care
13 Postings
Der Lauf der Dinge

So ist das halt überall, wenn die "Geheimtipps" eben nicht mehr geheim sind und die Inselregierungen dem schnellen Euro durch die massenhaft einfliegenden Touristen nicht wiederstehen mögen. Dann werden Flughäfen gebaut oder vergrößert und schwups sind die Charterflieger da und wir mit denen. So ist es auch Madeira ergangen, nach Ausbau der Landebahn und totaler Durchlöcherung mit zahllosen Tunneln ist vom alten Flair fast nichts mehr übrig. Schade ist, das man nicht im Einklang mit der Natur den Tourismus nutzt. Wenn die großen Kanareninseln überquellen, wird es sicher auch El Hierro und La Gomera treffen. Noch muss man ja einmal umsteigen auf die Fähre oder den regionalen Flieger.
Webtipp: http://www.kanaren-reisecenter.de

Traurige Kanaren

Ganz besonders gut kann man an den Kanarischen Inseln studieren, zu welchen Zerstörungen der "Aussteiger-" (brrrr, was für Leute!) und Massentourismus in der Lage ist. Konnte auf mehreren Reisen mitverfolgen, wie schnell sich La Palma zwischen 1990 und 2000 - nicht zum Besseren - verändert hat. Und Teneriffa ist eine einzige Katastrophe: Zersiedelung ohne Ende von Santa Cruz bis Puerto de la Cruz, Hotelburgen, Müll und Schrott überall in der Landschaft. Grandiose Natur (Teide und Anagagebirge), wunderschöne Orte (La Laguna, Garachico) können das leider nicht (mehr) aufwiegen. Wie sagte ein alter Freund schon in den 80ern: "So ist das mit den Geheimtips, erst kommen die Hippies und sch... die Strände voll, dann kommen die Hotelburgen."

kann ihnen leider nur zustimmen, war selber zwischen 1994 und 2002 vier mal in la palma und mußte mit schrecken feststellen, dass eine feriensiedlung nach der anderen und ein straßenbauprojekt (von der eu stark gefördert) nach dem anderen gebaut wurde.
schade um diese wunderbare insel.

kann dem nicht zustimmen, La Palma ist nach wie vor die schönste der Kanaren!

Als

ich vor 25 Jahre erstmals auf Gran Canaria war, war Plya del Ingles von Maspalomas und San Agustin noch deutlich getrennt. Ich logierte in einer kleinen Bungalowanlage, hinter der man in den drauffolgenden Jahren einen 5 stöckigen Hotelkomplex hingestellt hat. Jeder Balkon mit direkter Sicht auf den eigenen Pool. Einzig Lanzarote (dank Manrique) hatte sich noch etwas abgegrenzt. Allerdings war ich auch seit 20 Jahren nicht mehr dort.

zuerst schimpfen.....

"Konnte auf mehreren Reisen mitverfolgen, wie schnell sich La Palma zwischen 1990 und 2000 - nicht zum Besseren - verändert hat." SIE reisen nicht als Massentourist, sondern als Individualist, nicht wahr? SIE machen da nicht mit, bei der Zerstörung? Nein, nein, SIE nicht.

Warum gleich so giftig?

Hab ich das behauptet? Natürlich bin ich auch Teil des Massentourismus insofern ich in ein Flugzeug steige und auf eine Urlaubsinsel fliege, auch wenn ich nur Freunde besuche, die sich dort angesiedelt haben, einfach lebe, selbst koche, zu Fuss durch die Gegend wandere, alte Mandelbäume schneide und mich auch sonst sehr "untouristisch" verhalte.
So wie ich auch Teil des unerträglichen Massen-(LKW-)Verkehrs bin, inosfern ich Waren konsumiere, die in nächster Nähe keiner mehr herstellt.
Nach meiner letztjährigen Erfahrung mit Tenerife habe ich allerdings beschlossen, in good old continental Europe zu bleiben.
Ein Hotel mit Animateur brauch ich jedenfalls nicht.

Bezüglich Teneriffa kann ich leider nur zustimmen.

Bild 6 ist doch auf Teneriffa

und nicht auf Gran Canaria.
An der Stelle fahr ich so oft vorbei....

kann ich auch bestätigen

auch ich habe das selbe foto, gemacht auf teneriffa,
allerdings auch schon einige zeit her...

stimmt.

ist zwar 20 jahre her, dass ich dort war, aber ich hab ein foto, da schau ich aus der hoehle links unten :-)

Teneriffa in Europa

"Karneval von Teneriffa und/oder Gran Canaria! Angeblich der größte Karneval in Europa..."

Seit wann gehört Teneriffa zu Europa? Die Insel gehört zwar zu einem europäischen Land (Spanien), gehört aber eindeutig zu Afrika.

Dann ist es halt der größte Karneval in der Europäischen Union!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.