MotoGP-Krimi in vorletzter Runde

15. Oktober 2006, 20:17
1 Posting

Hayden vs. Rossi: Amerikaner könnte die WM in Estoril bereits für sich entscheiden und der Italiener will seine Aufholjagd fortsetzen

Estoril/Portugal - Die Motorrad-WM 2006 biegt in die Zielgerade ein, am Sonntag steht in Estoril der vorletzte Saisonlauf auf dem Programm. In der Königsklasse MotoGP herrscht Hochspannung, der amerikanische WM-Leader Nicky Hayden (Honda) hat vor dem Rennen in Portugal nur 12 Punkte mehr als der italienische Superstar Valentino Rossi (Yamaha). Sollte Hayden gewinnen und Rossi, der in den vergangenen vier Rennen 39 Punkte gutgemacht hat, gleichzeitig nicht in den Top-4 landen, gehört die MotoGP-Krone dem Honda-Amerikaner.

Die bisherigen Estoril-Ergebnisse sprechen jedoch deutlich für eine Vertagung der WM-Entscheidung nach Valencia (29. Oktober). In seinen vergangenen beiden Rennen in Estoril schaffte es Hayden nicht in die Top-6, Rossi hat hier hingegen bereits vier Mal gewonnen. Die Chancen auf den sechsten WM-Titel in Folge des "Doktors" sind also trotz des miserablen Saisonstarts durchaus intakt.

"Ich will Spaß haben, weiß aber auch, dass es um viel geht. Ich muss clever sein und darf keine Fehler machen", erklärte Hayden, der als einziger Pilot in jedem Saisonrennen gepunktet hat. Rossi glaubt, dass die Titelentscheidung nicht in Portugal fällt: "Ich kann mir gut vorstellen, dass die WM in der letzten Runde des letzten Rennens in Valencia entschieden wird. In Estoril bin ich bis jetzt immer sehr gut zurecht gekommen, außerdem haben wir in den vergangenen vier Rennen deutlich gezeigt, dass wir das Reifenproblem in den Griff bekommen haben."

Die Titelchancen der Italiener Marco Melandri und Loris Capirossi sowie des Spaniers Dani Pedrosa sind wohl nur noch mathematischer Natur.

In der 125ccm-Klasse hat Aprilia-Pilot Alvaro Bautista bereits den Titel in der Tasche, in der 250ccm-Wertung weist der spanische Aprilia-Teenager Jorge Lorenzo 27 Punkte Vorsprung auf den Italiener Andrea Dovizioso (Honda) auf.(APA)

Freitag-Ergebnisse vom ersten Qualifying bzw. Freien Training für die Motorrad-WM-Läufe in Estoril (Grand Prix von Portugal):

  • Klasse bis 125 ccm - 1. Qualifying: 1. Alvaro Bautista (ESP) Aprilia 1:46,493 Min. (Schnitt: 141,372 km/h) - 2. Mika Kallio (FIN) KTM +0,087 Sek. - 3. Mattia Pasini (ITA) Aprilia 0,350 - 4. Gabor Talmacsi (HUN) Honda 0,352 - 5. Lukas Pesek (CZE) Derbi 0,380 - 6. Julian Simon (ESP) KTM 0,453. Weiter: 29. Michael Ranseder (AUT) KTM 3,025

  • 250 ccm - 1. Qualifying: 1. Hiroshi Aoyama (JPN) KTM 1:42,282 (147,193 km/h) - 2. Jorge Lorenzo (ESP) Aprilia 0,075 - 3. Hector Barbera (ESP) Aprilia 0,496 - 4. Alex De Angelis (SMR) Aprilia 0,549 - 5. Jakub Smrz (CZE) Aprilia 0,553 - 6. Roberto Locatelli (ITA) Aprilia 0,584

  • MotoGP - Freies Training: 1. Casey Stoner (AUS) Honda 1:38,218 (153,283 km/h) - 2. Nicky Hayden (USA) Honda 0,050 - 3. Kenny Roberts (USA) KR211V 0,119 - 4. Carlos Checa (ESP) Yamaha 0,285 - 5. Dani Pedrosa (ESP) Honda 0,368 - 6. Colin Edwards (USA) Yamaha 0,561. Weiter: 8. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 0,608 (Schluss) mgä/hah
  • Link

    MotoGP

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Rossi und Hayden.

    Share if you care.