Früherer Präsident Ford wieder ins Krankenhaus eingeliefert

17. Oktober 2006, 16:29
posten

Es gehe ihm "gut" - 93 Jahren ältester noch lebende ehemalige Ex-Präsident

Los Angeles - Der gesundheitlich angeschlagene frühere US-Präsident Gerald Ford ist am Donnerstag erneut ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ford sei zur Untersuchung ins Eisenhower Medical Center in Rancho Mirage (US-Bundesstaat Kalifornien) gebracht worden, teilte sein Büro mit. Es gehe ihm "gut", hieß es lediglich.

Mit 93 Jahren ist Ford der älteste noch lebende ehemalige US-Präsident. Im August hatte er sich binnen weniger Tage zweimal Herz-Operationen unterziehen müssen. Im Jänner hatte Ford elf Tage mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus gelegen.

Der Republikaner Ford wurde Präsident, nachdem sein Vorgänger Richard Nixon 1974 wegen des Watergate-Skandals zurückgetreten war. Er ist bis heute der einzige Vize-Präsident der US-Geschichte, der nach dem Rücktritt seines Vorgängers in das höchste Amt aufrückte. Er war aber nur zwei Jahre lang Präsident - bei der Wahl 1976 unterlag er gegen den Demokraten Jimmy Carter. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    EX-US-Präsident Gerald Ford wurde neuerlich ins Krankenhaus eingeliefert.

Share if you care.