Schweres Erdbeben erschütterte Chile

16. Oktober 2006, 11:51
posten

Stärke 6,1 - Keine Berichte über Opfer und Schäden

Santiago (APA/AP) - Ein schweres Erdbeben hat am Donnerstag Chile erschüttert. Der Erdstoß der Stärke 6,1 hatte nach Angaben von US-Geologen sein Epizentrum in der Region Coquimbo, 250 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Santiago. Die Behörden erklärten, es gebe keine Berichte über Opfer oder Schäden in dem betroffenen Gebiet.

Die Leiterin des Katastrophenschutzes, Carmen Fernandez, sagte, der Erdstoß sei in einem 1.000 Kilometer langen Landstrich zu spüren gewesen, auch in Santiago und Valparaiso. In der Region lebt fast die Hälfte der 15,5 Millionen Einwohner des Landes. Das Beben habe etwa eine Minute gedauert, sagte Fernandez weiter. Hinweise auf Opfer gebe es nicht. Das Epizentrum lag rund 46 Kilometer unter der Erde.

Share if you care.