Harley-Davidson verkauft mehr Motorräder

25. Oktober 2006, 15:08
posten

Rege Nachfrage nach neuen Harley-Davidson-Motorrädern bescheren dem Traditionskonzern im abgelaufenen Quartal deutliches Ertragsplus

Chicago - Die rege Nachfrage nach neuen Harley-Davidson-Motorrädern haben dem Traditionskonzern im abgelaufenen Quartal ein deutliches Ertragsplus beschert.

Der Nettogewinn sei in den Monaten Juli bis September um knapp ein Fünftel auf 312,7 Mio. Dollar gestiegen, teilte der US-Konzern am Donnerstag mit. Harley hatte im Juli vier neue Modelle auf den Markt gebracht. Diese seien "ein großer Hit" bei den Kunden, sagte Vorstandschef Jim Ziemer. Der Umsatz lag im dritten Quartal gut 14 Prozent höher bei 1,64 Mrd. Dollar. Analysten hatten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn im Schnitt mit weniger gerechnet.

Der Motorradhersteller grenzte seine Absatzprognose für das Gesamtjahr auf 349.000 bis 351.000 Motorräder ein. Zuvor war Harley Davidson von 348.000 bis 352.000 verkauften Zweirädern ausgegangen. Weltweit war der Konzern zuletzt besonders in Kanada und Japan erfolgreich. Auch im Heimmarkt hatte Harley seinen Marktanteil im dritten Quartal ausgeweitet. Die Aktie legte vorbörslich um 2,60 Dollar auf 65,75 Dollar zu. (APA/Reuters)

Share if you care.