Innentüren in Aufzügen Pflicht

31. Oktober 2006, 09:12
6 Postings

Wiener Aufzugsgesetz ab 2007 gültig - Stadt fördert Nachrüstung bis spätestens 2013 - Vor 1996 errichtete Anlagen werden überprüft

Wien - Umlaufaufzüge, wie beispielsweise jene im Rathaus - im Volksmund "Paternoster" genannt - bilden eine Ausnahme. Für die anderen 37.000 Aufzüge in Wiens Gebäuden gilt: Innentüren nachrüsten.

Das neue Wiener Aufzugsgesetz, das im Landtag mit den Stimmen aller vier Parteien beschlossen wurde, sieht dies aus Sicherheitsgründen vor und tritt 2007 in Kraft. Bis spätestens 2013 soll die Nachrüstung mit Innentüren, die den Fahrkorb vom Schacht trennen, erfolgen.

Das Wichtigste bei diesem Gesetz sei, so Wohnbaustadtrat Werner Faymann, dass "Unfälle so weit wie möglich verhindert werden können". Der schauderhafte Fall eines Kleinkindes, das im November 2002 mit seinem Kopf zwischen Lifttür und Fahrkorb geraten war und so getötet wurde, ist vielen noch in Erinnerung.

Alle Aufzüge, die vor 1996 (in diesem Jahr trat die Aufzugssicherheitsverordnung in Kraft) installiert wurden, werden bis Ende kommenden Jahres überprüft, die anderen bis 2012.

Gefahrenstellen sind beispielsweise fehlende oder unzulängliche Schutzeinrichtungen an Türen, unsichere Verriegelungseinrichtungen an den Schachttüren, ein zu großer Abstand zwischen Fahrkorb und Schachttür oder fehlende beziehungsweise nicht funktionierende Notrufeinrichtungen. Die Mängel müssen innerhalb von fünf Jahren behoben werden, andernfalls werden die Lifte gesperrt.

12.000 Aufzüge in Wiener Wohnhäusern gibt es, die noch nicht auf dem neuesten Stand sind. Lifte der Gemeindebauten sind, wenn nicht mit Türen, dann doch mit Lichtschranken oder anderen Vorrichtungen zur Sicherheit ausgestattet.

Seit 2005 fördert die Stadt den Umbau von Aufzügen. Der Einbau einer neuen Tür kostet ungefähr 4500 Euro (wird gewöhnlich mit bis zu 80 Prozent gefördert). 100 Lifte werden der Baupolizei jährlich als mangelhaft gemeldet, sagt Faymann. Zehn Prozent werden sofort gesperrt. (mil, DER STANDARD - Printausgabe, 13. Oktober 2006)

  • Eine Innentür für Aufzüge ist laut neuem Aufzugsgesetz ab 2007 verpflichtend.
    foto: standard/matthias cremer

    Eine Innentür für Aufzüge ist laut neuem Aufzugsgesetz ab 2007 verpflichtend.

Share if you care.