Kommen neue iMacs?

30. Juni 2000, 13:18

Möglicherweise gibt es zur MacWorld einen iMac mit 17 Zoll-Monitor

Der Apple-Chef eröffnet demnächst die MacWorld Expo, die vom 19. bis 23. Juli in New York stattfindet. In der Vergangenheit hat er solche Anlässe gerne zu wohlinszenierten Produktpräsentationen genutzt. Die einschlägigen Gerüchte-Sites im Internet überschlagen sich deshalb bereits seit geraumer Zeit mit Spekulationen: Vom iMac mit integriertem 17-Zoll-Monitor und DVD-RAM-Laufwerk bis hin zu einem mit 400 MHz schnellem G4-Prozessor und kabelloser Tastatur nebst Maus ausgestattetem Supermodell halten sie alles für möglich.

Als weiteren Indiz für ein neues iMac-Modell werten Beobachter die momentane iMac-Knappheit in den USA.

Ein anderer Händler hält ein neues iMac-Modell für unwahrscheinlich. Er glaubt eher an Modellpflege – mehr Speicher, größere Festplatte und höherer Takt als in den aktuellen Modellen – oder an einen völlig neuen Rechner-Typ, zwischen iMac und der G4-Linie angesiedelt. Indiz dafür könnte eine bereits mehrfach gesichtete und als sicher geltende neue Tastatur in der Farbe "ice" sein. Diese Farbe hat Apple bisher nicht im Programm. Das Keyboard soll mit vollständigem Zehnerblock und Cursorsteuerungsfeld aufwarten, aber ohne Anschalttaste. Entgegen anderslautenden Gerüchten wird sie aber wohl nicht drahtlos an den Rechner angebunden. (heise)

Share if you care.