Zwettl: Kind beim Spielen von Ast durchbohrt

16. Oktober 2006, 11:36
11 Postings

Siebenjähriger hüpfte in Gebüschgruppe direkt auf eine Ast

Wien - Am Mittwoch wurde ein siebenjähriger Junge in Kleinnondorf im Bezirk Zwettl beim Spielen von einem Ast aufgespießt. Das Kind starb noch auf dem Weg ins Spital. Der Siebenjährige sprang von einem Baum in eine Buschgruppe und landete auf einem Ast, der das Kind durchbohrte. Sein Spielgefährte holte seine Mutter, eine Krankenschwester, die umgehend die Rettung verständigte. Die inneren Verletzungen waren jedoch derart stark, dass der Junge noch im Rettungshubschrauber auf dem Weg ins Krankenhaus starb.(APA)
Share if you care.