Europäische Filmakademie ehrt Jeremy Thomas

19. Oktober 2006, 19:56
posten

Britischer Produzent mit Weltkino-Ansatz ("Sexy Beast", "Don't Come Knocking", "Fast Food Nation")

Berlin - Die Europäische Filmakademie ehrt den britischen Produzenten Jeremy Thomas ("Der letzte Kaiser", "Sexy Beast"). Bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises am 2. Dezember in Warschau werde Thomas für seinen herausragenden Beitrag zum Weltkino mit dem "Prix Screen International" ausgezeichnet, teilte die Akademie am Donnerstag in Berlin mit.

Thomas ist seit mehr als 30 Jahren im Filmgeschäft. Zu seinen Produktionen der vergangenen Jahre zählen unter anderem "Young Adam" von David Mackenzie (2003), "Don't Come Knocking" von Wim Wenders (2005) und "Fast Food Nation" von Richard Linklater (2006).

Der Europäische Filmpreis wird in insgesamt 15 Kategorien verliehen. Unter den 49 Nominierungskandidaten für den Europäischen Filmpreis sind mit Jasmila Zbanic' "Grbavica", "Spiele Leben" von Antonin Svoboda und "Taxidermia" von György Palfi auch drei Filme aus österreichischer (Ko-)Produktion. Für sein Lebenswerk wird der Regisseur Roman Polanski ("Tanz der Vampire") geehrt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.