Tschechen kaufen immer öfter im Internet ein

20. Oktober 2006, 10:17
posten

2005 war der Umsatz der Internet-Händler erstmals höher als jener der klassischen Versandhäuser - 40 Prozent Umsatzplus im Vorjahr

Das Einkaufen im Internet wird bei den Tschechien immer beliebter. Nach Angaben des Tschechischen Statistikamtes haben bereits 12 Prozent der Tschechen über 16 Jahre heuer diese Einkaufsmöglichkeit genützt, doppelt so viele wie im Vorjahr. 2004 waren es fünf Prozent und 2003 vier Prozent.

Die zunehmende Beliebtheit des Internet-Shoppings in unserem nördlichen Nachbarland zeigt sich auch an der Entwicklung der Umsätze. 2005 kauften die Tschechen um 10 Mrd. Kronen (355 Mio. Euro) im Internet ein, um 40 Prozent mehr als im Jahr davor. 2005 überholte der Internet-Handel beim Umsatz erstmals den Versandhandel per Katalog - die klassischen Versandhäuser konnten ihre Umsätze um lediglich 6 Prozent auf 7 Mrd. Kronen steigern.

Am häufigsten werden per Internet elektronische Geräte, Bücher, Eintrittskarten und Sportartikel gekauft. Der typische Internet-Kunde ist männlich und kauft einen Computer. Frauen interessieren sich eher für Kleidung und Sportartikel.

Um nicht den Anschluss an die Entwicklung zu verlieren, verlegen sich auch die klassischen Katalog-Versandhäuser immer mehr auf den Internethandel. Schon jetzt wickeln sie etwa ein Fünftel ihrer Verkäufe über das Internet ab, erklärte der Sekretär des tschechischen Direct-Marketing-Verbandes und des Versandhandels, Tomas Hajek. (APA)

Share if you care.