Geschichtstheorien in Konkurrenz

12. Oktober 2006, 12:10
posten
Wien - Nacherzählen historischer Ereignisse oder Konzentration auf tiefer liegende Strukturen: Die Geschichtswissenschaften stehen nicht erst seit heute vor dem Problem der adäquaten Vermittlung historischer Prozesse. Am Mittwoch, den 18. Oktober, gibt einer der führenden deutschen Sozialhistoriker, Hans-Ulrich Wehler, hierüber Auskunft.

Sein Thema, über das er ab 19.00 Uhr in der Volkshalle des Wiener Rathauses sprechen wird: "Literarische Erzählung oder kritische Analyse? Ein Duell in der gegenwärtigen Geschichtswissenschaft." Moderiert wird der Abend von dem Historiker und Ö1-Redakteur Peter Lachnit. (red)

Share if you care.