Eudora wird Open Source

19. Oktober 2006, 08:17
10 Postings

E-Mail-Client wurde in der letzten finalen kommerziellen Version präsentiert und kommt 2007 wieder

Der E-Mail-Client Eudora ist in der finalen Version 7.1 erschienen. Dies wird auch die letzte kommerzielle Auflage des Clients bleiben, vermeldete Hersteller Qualcomm.

Open Source

Eudora wird an die Mozilla Foundation übergeben, die das Produkt dann professionell und frei weiter führen soll. So kann sich Qualcomm zurückziehen ohne KundInnen zu verärgern. Eudora soll dann in der erstenJahreshälfte 2007 in seiner ersten freien Version erscheinen.

Billiger

Die neue Version wurde zudem deutlich billiger: anstelle der 50 sind nun nur mehr 20 Dollar zu zahlen. Der Clients steht in der Version 7.1 für Windows beziehungsweise in der neuen Version 6.2.4 für Mac OS X bereit. Beide Updates bringen einen verbesserten Spamfilter. Mac-AnwenderInnen können ihre Apple-Mail-Konten importieren. Eudora 7.1 für Windows kann nun unter anderem Suchkriterien speichern und aktuelle Mails ausfiltern.

Mulberry

Eudora folgt damit dem E-Mail-Client Mulberry nach. Dieser wurde, nachdem der Hersteller Isamet im Oktober 2005 Pleite gegangen war, in der Version 4.05 als Freeware von Entwickler Cyrus Daboo bereit gestellt.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.