Gedenken an Terroropfer auf indonesischer Insel Bali

19. Oktober 2006, 15:33
posten

Vor vier Jahren starben 202 Menschen bei Bombenanschlag

Bali - Auf der indonesischen Insel Bali haben am Donnerstag hunderte Trauergäste der Opfer der beiden Terroranschläge vom Oktober 2002 und 2005 gedacht. Genau vor vier Jahren waren im Touristenzentrum Kuta Beach auf Bali zwei Bomben explodiert und hatten 202 Menschen in den Tod gerissen, die meisten von ihnen Touristen. Im vergangenen Jahr starben in dem Ferienparadies 20 Menschen bei einem Bombenanschlag. Als Drahtzieher gilt die muslimische Terrorgruppe Jemaah Islamiya. Drei ihrer Mitglieder wurden wegen des Anschlags zum Tode verurteilt. ´

88 australische Opfer

"Wir werden nicht zulassen, dass Terroristen Chaos verbreiten und Menschen, Religionen, und Nachbarn auseinander dividieren", sagte der australische Botschafter Jim Farmer. Unter den Opfern des ersten Anschlags waren 88 Australier. Die indonesische Terrorgruppe hat seitdem drei weitere Anschläge verübt; auf das Marriot Hotel in Jakarta 2003, auf die australische Botschaft 2004 und erneut auf Bali im Oktober vergangenen Jahres.(APA/dpa)

Share if you care.