Schwere Kämpfe: Bis zu 250 Tote

18. Oktober 2006, 18:26
posten

Militäroffensive auf der Halbinsel Jaffna - Erst vorige Woche waren Friedensgespräche vereinbart worden

Colombo - Bei schweren Kämpfen zwischen tamilischen Rebellen und sri-lankischen Truppen sind nach Regierungsangaben rund 250 Menschen getötet worden. Wie ein Militärsprecher am Donnerstag mitteilte, wurden bei dem erbitterten Gefecht auf der Halbinsel Jaffna am Mittwoch mehr als 200 Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Ealam (LTTE) und 43 Soldaten getötet.

Am Donnerstag seien die Kämpfe abgeflaut. Ein LTTE-Sprecher bestätigte die Kämpfe, sprach aber von 75 getöteten Regierungssoldaten und zehn Mann eigenen Verlusten. Beide Seiten übertreiben regelmäßig die Verluste des Gegners.

Großoffensive vor Friedensverhandlungen

Vor Beginn der Großoffensive waren Friedensgespräche vereinbart worden: Erst in der vergangenen Woche hatten sich beide Seiten geeinigt, die seit 2003 ausgesetzten Friedensgespräche am 28. Oktober wieder aufzunehmen. Am Dienstag verständigten sich die Konfliktparteien darauf, dass die Verhandlungen in der Schweiz stattfinden sollen. Beobachter gehen davon aus, dass beide Seiten vor Beginn der Gespräche ihre militärische Position festigen wollen.

Die Kämpfe zwischen Colombo und den tamilischen Rebellen hatten sich in den vergangenen Monaten verschärft, ein vor vier Jahren von Norwegen vermittelter Waffenstillstand wurde damit faktisch hinfällig. In dem Konflikt starben seit 1972 insgesamt mehr als 60.000 Menschen. (APA/AFP)

Share if you care.