Sicherheitsratsmitglieder für Sanktionen

16. Oktober 2006, 08:34
2 Postings

Weiter keine Einigung über Art der Maßnahmen

Wien/Paris - Die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats haben sich grundsätzlich auf Sanktionen gegen den Iran verständigt. Dies verlautete am Mittwoch in Wien. Keine Einigung konnte aber in der Frage erzielt werden, wie diese Sanktionen genau aussehen sollen, wie aus diplomatischen Kreisen verlautete. Die USA seien für strikte und weit reichende Strafen gegen Iran, China hingegen für weniger deutliche Maßnahmen.

Botschafter warnt vor Sanktionen

Die iranische Führung bekräftigte noch am Dienstag, dass sie an ihrem Atomprogramm festhalten und die Urananreicherung keinesfalls einstellen will. Der Sicherheitsrat hat gefordert, dass der Iran diese aussetzt. Der iranische Botschafter in Frankreich, Ali Ahani, warnte die europäischen Staaten vor Sanktionen gegen den Iran. Dies hätte Auswirkungen auf europäische Unternehmen. Er schlug erneut vor, dass Frankreich das iranische Uran anreichern könnte. (APA/AP)

Share if you care.