Bargeldersatz wird immer gefragter

25. Oktober 2006, 16:59
1 Posting

Master Card bereitet "kontaktloses Zahlen" vor, der Konkurrent Visa bastelt derweil an einer Restrukturierung und einem Börsengang

Master Card bereitet "kontaktloses Zahlen" vor, wodurch ohne Plastikkarte und PIN-Code bezahlt werden kann. Der Konkurrent Visa bastelt derweil an einer Restrukturierung und einem Börsengang.

***

Brüssel - Der Einsatz von Bankomat- (Maestro) oder Kreditkarten ist in Österreich weit verbreitet. Bereits 6,8 Millionen Maestro-Karten sind hier zu Lande im Umlauf. Damit befindet sich in fast jeder heimischen Geldbörse zumindest eine Plastikkarte. 60 bis 70 Prozent aller Zahlungen weltweit würden bereits mit "Plastikgeld" durchgeführt, dennoch gebe es viel zu tun, erklärte Javier Peres, Chef von Master Card Europe. Denn der Chip, der bargeldloses Zahlen ermöglicht, müsse nicht zwangsläufig auf einer Karte installiert sein. Auch in Uhren oder als Schlüsselanhänger könne ein Chip als Zahlungsmöglichkeit dienen.

Den Chip einfach hinhalten

Bei der Form des "kontaktlosen Zahlens" - die Technologie heißt Pay Pass - muss nicht wie bisher die jeweilige Karte in einen Terminal gesteckt und ein PIN-Code eingegeben werden. Ein einfaches hinhalten des Chips an einen dafür vorgesehen Kasten reicht aus, damit das Geld vom Konto abgebucht werden kann. Wann diese Zahlungsform flächendeckend eingesetzt werden kann, ist noch offen. Ein erstes Pilotprojekt dazu läuft seit dem Sommer in der Türkei. Im nächsten Jahr sollen erste Teststellen in Österreich aufgestellt werden.

Ab 2007 will Visa mit der Debitkarte "V Pay" eine Konkurrenz zu Maestro-Karte aufbauen. Eine Konkurrenz, die man bei Master Card ob der hohen Akzeptanz der Maestro-Karte nicht fürchtet. Visa, weltgrößtes Kreditkartenkartenunternehmen, wird derzeit restrukturiert zu einer weltweiten Aktiengesellschaft namens Visa Inc. Visa Europe wird dann ein Lizenznehmer von Visa Inc. werden. Ebenfalls vorbereitet wird ein Börsengang von Visa. Erwartet wird, dass die Mehrheit der Anteile an die Öffentlichkeit verkauft wird. Visa folgt damit dem Konkurrenten Master Card, der im Mai in New York ein erfolgreiches Börsendebüt zeigte. (Bettina Pfluger, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.10.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mit einem Pay Pass kann kontaktlos, also ohne Bankomatkarte, bezahlt werden.

Share if you care.