Telekom Austria tauscht Posthorn mit Dachmarke jet2web aus

30. Juni 2000, 10:09

Internet-Tochter soll Internet-Inhalte und Portale aufbereiten

Die Telekom Austria (TA) startet ab sofort eine strategische Neuausrichtung und bündelt ihre Internetaktivitäten in der Dachmarke jet2web. Die Konzepte für eine neue Struktur der Telekom Austria-Gruppe, die sich mit ihren Töchtern Mobilkom, Datakom und Highway 194 auf den für Herbst geplanten Börsegang vorbereitet, seien fertig, bedürften aber noch der Zustimmung der Aktionäre, die "in den nächsten Tagen oder spätestens Wochen" erfolgen soll, sagte TA-Generaldirektor Heinz Sundt gestern, Donnerstag, Abend, vor Journalisten.

Kern der neuen TA wird die Internet-Gesellschaft jet2web.net GmbH, die mit anfangs 100 Mitarbeiter in wenigen Wochen ihre operative Tätigkeit aufnehmen soll, erläuterte Sundt. Die Internet-Firma wird sich mit der Entwicklung und Aufbereitung von Internet-Inhalten und Portalen beschäftigen. Der ORF, der an der bestehenden Internet-Tochter Highway 194 (A-Online) bisher 49 Prozent hielt, die in die neue Internet-Gesellschaft einfließen wird, werde sich als Content Provider am neuen Unternehmen mit bis zu fünf Prozent beteiligen, berichtete Sundt. Binnen einem Jahr soll der Mitarbeiterstand auf 200 anwachsen.

Posthorn abgeschafft

"Das Posthorn ist mit heutigem Tage abgeschafft", betonte Marketingvorstand Heinz Brasic. Das neue Corporate Identity-Design, das dem Ex-Monopolisten "ein neues Image und neue Geschwindigkeit" verleihen soll, werde in einem knappen Jahr stehen. Die Namen TA, Mobilkom und Datakom werden im Zuge des Imagetransfers aber unverändert erhalten bleiben.

Grundlage für die neue Internet-Ausrichtung, die den Fokus weg von der Sprachtelefonie auf Multimediadienste legt, seien Analysen der Telekom-Märkte gewesen, die der reinen Sprachtelefonie zugunsten Datendiensten immer geringere Bedeutung bescheinigen, erläuterte Brasic. Das neue Logo - jet steht für Geschwindigkeit und web für Internet und Inhalt - soll um 60 Mill. S ab Montag in einer breit angelegten Kampagne beworben werden. Auch ein Relaunch der Internet-Homepages ist geplant. (APA)

Share if you care.